Familie Hässler und Familie Briesemeister machten sich am Freitag,  dem 28.4.2017 auf den Weg in Richtung Bayrischer Wald.
Im schönen Örtchen Falkenstein hatte Christian eine wunderschöne riesige Ferienwohnung für uns alle angemietet.

Der erste Wettkampftag führte uns am Samstag nach Hetzenbach, wo ein Mittel-OL stattfand.
Das Wetter war durchwachsen frühlingshaft und die Zielwiese/WKZ ziemlich matschig, sodass kein Fuss trocken blieb.
Unsere Laustrecken führten uns durch hügelige Naturwald mit unzähligen Granitfelsen und Felswänden, hinter denen sich unsere Posten gut versteckt hatten.
Clara und Franka durften mit SI-Air-Chips laufen, aber damit haben sie ihre Posten leider auch nicht schneller gefunden.
Christian, Mareen und Katrin traten dieses Wochenende in der Offenen Klasse mit 16 anderen Konkurrenten gegeneinander an.

Nach dem Wettkampf haben wir noch die Burg Falkenstein bestiegen und die herrliche Aussicht genossen.

Am Sonntag fuhren wir nach Regensburg zum Stadtsprint.
Die Anfahrt in die gesperrte Regensburger-Altstadt war etwas nervenaufreibend, da die Beschilderung ziemlich  dürftig war  .
Dafür wurden wir den ganzen Tag mit Sonne belohnt.  Ziel und WKZ  waren auf dem Neupfarrplatz mitten in der Altstadt. Vormittags fand der Sprint-Einzel statt und Nachmittags die Sprint-Staffel.
Bei beiden Sprints liefen ca. 1000 Läufer  Kreuz und quer durch die Nebenstrassen und Fußgängerzonen; alle hatten ganz schön zu tun, die vielen Stadtbesuchern, Pro-Europa-Demonstrationen und Blaskapellen zu umlaufen.
Danach haben wir noch kurz dem Walhalla einen Besuch abgestattet.

Der letzte Wettkampftag führte uns a. 1.Mai nach Nittendorf zum Lang-OL.
Wkz und Ziel waren auf dem Sportplatz, wo auch wieder für Verpflegung und Duschen gesorgt war.
Auf dem 1,7km langem Weg zum Start hatten wir (Christian/Mareen) schon  etwas mit unserer Motivation zu kämpfen; nach den 2Wettkampftagen schmerzten bei  uns bereits alle Muskeln.
Wir hatten alle 3-4km Laufstrecke mit teils heftigen Anstiegen, die mehr zum wandern als zum Rennen aufforderten; aber dafür waren die Posten etwas leichter zu finden.

Schlussendlich war es wieder ein tolles ,  sportliches Wochenende und freuen uns schon auf’s nächste Mal.

Ch. und M.

Deutsche Meisterschaften im Sprint-OL und Ratisbona Open